Das Nordparadies des Hildesheimer Doms

Im "Nordparadies" des Hildesheimer Doms befindet sich die Heilige Pforte des Bistums Hildesheim im Heiligen Jahr der Barmherzigkeit, das Papst Franziskus ausgerufen hat.

Die Heilige Pforte des Bistums Hildesheim im Heiligen Jahr der Barmherzigkeit.

Die Heilige Pforte des Bistums Hildesheim im Heiligen Jahr der Barmherzigkeit.

Fassade des Nordparadieses

In der Fassade stehen über dem Zugang zum Nordparadies Skulpturen der Gottesmutter sowie der Heiligen Godehard und Epiphanius.

Kapelle aller Dompatrone

Östlich grenzt die Kapelle aller Dompatrone (Steinbergkapelle) an.

Das Nordparadies entstand Anfang des 15. Jahrhunderts, als am nördlichen Querhaus ein neuer Vorbau errichtet wurde. In seiner Fassade stehen über dem Zugang Skulpturen der Gottesmutter sowie der Heiligen Godehard und Epiphanius. Die dreischiffige Vorhalle diente sowohl der Liturgie als auch für Versammlungen. Gestiftet wurde dieser Bau vom Hildesheimer Domkellner Lippold von Steinberg.

Vom Nordparadies führt ein Portal in den Dom, östlich grenzt die Kapelle aller Dompatrone (Steinbergkapelle) an. Über dem Altar der Kapelle sind Reliefs eines Passionsaltares vom Beginn des 16. Jahrhunderts zu sehen. Die Wände zieren Fresken mit Darstellungen der Hildesheimer Dompatrone.

Weitere Informationen zum „Jahr der Barmherzigkeit“: