Die Mädchenkantorei Hildesheimer Dommusik

Im Jahre 1973 begann Dommusikdirektor a.D. Hermann Bode am Hildesheimer Dom mit dem Aufbau einer Mädchenkantorei. Waren bis dahin Mädchenchöre an Kathedralkirchen unüblich, so sind in der Folge des Zweiten Vatikanischen Konzils an vielen deutschen Domen Mädchenkantoreien gegründet worden.

Die Mädchenkantorei der Dommusik Hildesheim während eines Auftritts..

Die Mädchenkantorei der Dommusik Hildesheim.

Die erfolgreiche musikalische Arbeit mit den Mädchen wurde 1982 mit einem 1. Preis beim Europäischen Chorwettbewerb in Neerpelt/Belgien honoriert. Seit 2000 steht die Mädchenkantorei unter der Leitung von Domkantor Dr. Stefan Mahr. Das Repertoire hat sich nach einer Phase des „Umbaus“ seitdem in alle Stilrichtungen nochmals verbreitert und bietet im Dom die Möglichkeit, in Gottesdienst und Konzert neben der Literatur für gemischte Chöre auch die für gleiche Stimmen zu musizieren. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf Messordinarien jeglicher Art sowie der englischen Kathedralmusik.

Im Jahr 2011 entstand die CD „I was glad – Mädchenkantorei am Hildesheimer Dom“. Daraus stammt die Komposition, die der CD den Titel gab, „I was glad“ von Douglas Coombes (mp3, 2 MB).

Die Mädchenkantorei ist in drei Gruppen aufgeteilt, die jeweils aufeinander aufbauen: der Vorchor ist für die jüngsten Mädchen der 2. und 3. Klasse und soll diesen das Singen in spielerischer Form nahebringen. Der daran anschließende Aufbauchor (4. und 5. Klasse) dient als direkte Vorbereitung auf das Singen im Hauptchor. Als Konzertchor ist der Hauptchor teilweise auch an Projekten des Domchores beteiligt und bietet so den Sängerinnen einen Einblick in die „große Chormusik“. Chorfahrten, „Auswärtstermine“ und Besuche anderer Mädchen- oder auch Knabenchöre im Rahmen der Pueri Cantores bieten eine abwechslungsreiche und sinnvolle Freizeitbeschäftigung für Mädchen mit Freude am Singen.

Die Mädchen werden seit 2007 stimmbildnerisch durch die Konzertsängerin Michaela Ische betreut.

Proben Mädchenkantorei
Vorchor: Donnerstag, 15 - 15.45 Uhr
Aufbauchor: Dienstag, 16 - 16.45 Uhr
Hauptchor: Dienstag, 17 - 19 Uhr und ein Samstag im Monat von 9.30 - 13 Uhr
(jeweils nur in der Schulzeit)